Mrz 112010
 

Gestartet wurde mit einer Busrundfahrt in Chinatown gefolgt von der Altstadt. Nebenbei sah man auch Villen und Einzelhäuser verschiedener Preisklassen.

Natürlich auch imposant die Skyline – sprich die Büros.

Skyline

Was uns allen aufgefallen ist: sehr bergig – in etwa wie San Francisco, wenig Polizei (das Polizei Hauptquartier ist übrigens von unserem Hotel gleich ums Eck), eigentlich keine Werbeplakate und die etwas unnötige Monorail (ist zwar schnell, jedoch geht diese nicht weit).

Nach der Rundfahrt mit dem Bus folgte eine Rundfahrt mit dem Schiff. Zuerst wurde zu Mittag gegessen und danach konnte man sich Sydney vom Meer aus ansehen.

mr_beanSchlussendlich wurde noch die Oper von Sydney besucht. Hier war die Führung aber nicht so toll. „Mr. Bean” gibt hier Führungen – ein komischer Kautz. Diese war übrigens Englisch. Unsere Reisebegleitung durfte nicht übersetzen.

Schlussendlich ging es zurück zum Hotel. Nun etwas relaxen und dann ab zum Abendessen. Dann vielleicht noch in ein Pub, die hier übrigens mit “Hotel” bezeichnet werden – sehr verwirrend.

weitere relevante Beiträge...

  Eine Antwort zu “Rundfahrt Sydney”

Kommentare (1)
  1. Na der hat aber gruselig ausgeschaut, da bekommt man ja Angst, bei uns ist es 07:55 Uhr und ich bin schon eine Stunde in der Arbeit und ihr denkt bald wieder ans schlafen gehen voll grass oder? Viel Spaß noch im Pub 🙂

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)