Jan 302011
 

Beim Flughafen angekommen geht es durch die Sicherheitskontrollen und vor allem durch den Zoll. Da gibt es eine Besonderheit: Man darf auf einen Knopf drücken, wo per Zufallsgenerator ausgelost wird wer alle Koffer auspacken darf und wer nicht. Ich hatte grünes Licht und durfte ohne Probleme weiter.

Endlich im Freien angekommen werden wir bereits von unserem Fahrer begrüßt. Einige mussten gleich mal die Sucht befriedigen – der böse Nikotin…

verzweiflung

Beim Fahrzeug – ein Ford – hatte der Fahrer zu Beginn noch leichtes Lächeln, aber je mehr er einlud, desto mehr machte sich Verzweiflung in seinem Gesicht bemerkbar. Immerhin hatte jeder zwei Großgepäcksstücke und ein Handgebäck.

andrea_alles_unter_kontrolle

Unter den strengen Blicken unserer Reiseleiterin Andrea schaffte der Fahrer natürlich die Beladung. Somit ging es weiter zur Fähre. Die Fahrt dauerte etwa 40 Minuten. Dabei konnten wir die Umgebung schön besichtigen. Schlussendlich erreichten wir den Hafenbereich von Playa del Carmen. Hier mussten wir etwa eine Stunde auf die nächste Fähre warten. Macht auch nix. Wir nutzten die Zeit für Getränke und Begutachten des sehr schönen weißen Strandes.

faehre_nach_cozumel

Tja und später ist die Fähre schlussendlich eingetroffen. Mittlerweile bin ich schon sehr müde. Insgesamt doch etwas zu wenig geschlafen. Zwar dauert die Fahrt nur 40 Minuten, jedoch trotzdem nutze ich die Zeit für ein kleines Nickerchen. Auch wenn es draußen durch den Wind kalt ist, ist es doch noch kälter im Schiff. Da kühlt die Klimaanlage wohl etwas zu stark. Somit haben wir am Heck an der freien Luft einen Platz gefunden.

ankunft_insel_cozumel

Schlussendlich gelangen wir auf die andere Seite und hier geht es mit dem drei Taxis weiter zum Iberostar Cozumel, dass wir in etwa 15 Minuten erreichen.

ankunft_hotel_iberostar_cozumel

Zur Begrüßung gibt es einen Willkommens-Cocktail. Nebenbei erhalten wir kurze Erklärungen, die Zimmerkarte, die Handtuchkarte und die Zimmernummer. Das wichtigste ist dabei: das All-inklusive-Armband. Nur mit diesem gibt es Essen und Trinken Nonstop. Danach werden wir zu den Zimmern gefahren – ja richtig gefahren. Die Anlage ist zwar eher klein, aber trotzdem sind von der Rezeption zum Zimmer 8802 etwa 320m Fußmarsch.

Jetzt mal duschen, danach Abendessen und ab ins Bett…

weitere relevante Beiträge...

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)