Mrz 032017
 
  • Betrifft: Exchange Verwaltungsshell unter Microsoft Exchange Server 2016 bzw. Microsoft Exchange Server 2013 (womöglich auch älter)
  • System: Microsoft Windows Server 2012 R2, Microsoft Windows Server 2016
  • Problem: Die Exchange Verwaltungsshell benötigt sehr lange beim Laden der Befehle. Die Fensterpuffergröße von Powershell wurde manuell oder automatisch erhöht.

Hintergrund

Die „Exchange Verwaltungsshell“ (oder in Englisch als „Exchange Management Shell“ bezeichnet) ist bei jedem aktuellen Exchange Server ein wichtiger Bestandteil für die Verwaltung ein oder mehrerer Server. Im Laufe der Lebenszeit wird man mit Sicherheit häufiger Powershell zur Verwaltung benutzen. Damit wird der Aufruf durchaus häufiger auftreten.

exchange_management_shell_loading_slowly

Beim Öffnen wird man (pro Sitzung) immer wieder einen Ladehinweis bemerken:

Implizites Remotingmodul wird erstellt…

Befehlsinformationen werden von der Remotesitzung abgerufen… *** Befehle erhalten

In den meisten Fällen werden die über 220 Befehle in wenigen Sekunden geladen. In manchen Fällen wartet man weit über 5 Minuten. Zeitweise sogar über 15 Minuten, bis man die Exchange Verwaltungsshell benutzen kann. Viel zu lange…

 

Der eine oder andere Administratoren kennt zudem nicht den Zusammenhang zwischen Fensterpuffergröße von Powershell und der Exchange Verwaltungsshell. Abgesehen davon das beides Powershell ist, ist die Ursache exakt dort zu suchen.

exchange_management_shell_layout_wrong

Um einen längeren Verlauf zu erhalten wird in vielen Fällen die Empfehlung gegeben, die Fensterpuffergröße von Powershell in der Breite und Höhe auf 5000 festzulegen. Also der maximale Wert bevor vergangene Befehle aus dem Speicher verschwinden und nicht mehr nachgeschaut werden können.

 

Behebung

Warum die Erhöhung der Fensterpuffergröße ein Problem darstellt ist mir nicht bekannt. Mir selbst ist dies bereits vor einigen Jahren bei einem Exchange Server 2013 erstmals aufgefallen und konnte mittlerweile ebenso bei einem Exchange Server 2016 entdeckt werden. Vielen scheint dies nicht bekannt zu sein… – vor allem weil anscheinend die Meinung vertreten wird, die Breite muss auf 5000 gesetzt werden.

exchange_management_shell_layout_fixed

Tatsächlich ist exakt die Breite bei der Fensterpuffergröße die Ursache für dieses Phänomen. Meine Empfehlung ist hier eine Breite von 150, da man selten breitere Ausgaben benötigt. Wenn es doch notwendig werden sollte, dann wäre vielleicht sowieso der Export nach XML oder CSV interessanter, da man dann meist mit großen Datenausgaben hantiert und womöglich weiter Filtern möchte. Ebenfalls ein guter Tipp ist „Out-GridView“ um die Ausgabe in ein extra Powershell-Fenster anzeigen zu lassen.

powershell_out-gridview

 

Jedenfalls sobald die Breite der Fensterpuffergröße niedriger angesetzt wird, wie in meinem Fall mit 150, startet die Exchange Verwaltungsshell wieder wie gewünscht in wenigen Sekunden. Die Höhe scheint nicht relevant zu sein. Man kann hier 3000 oder auch 5000 benutzen. Aber auch hier beim (Befehls-) Verlauf gibt es bessere Methoden, wie z.B. „Start-Transcript„, anstatt den Fensterpuffer unnötig zu erhöhen.

weitere relevante Beiträge...

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)