Jul 102011
 

Es war ein fantastischer Freitag! Das Wetter hat super gehalten: am Vormittag und am frühen Nachmittag war es sehr heiß, danach sind leider viele dunklere Wolken aufgezogen und frischer Wind hat für Kälte gesorgt. Jedoch als die Frecce Tricolori mit dem Programm am Abend losgelegt haben ist die Sonne wieder hervorgekommen und der Wind hat sich gelegt. Also echt klassisch kitschig – aber voll genial.

 

Offiziell sollen 290.000 Fans an beide Tagen die AIRPOWER 2011 besucht haben. Der erhöhte Andrang hat man bereits am Freitag gemerkt – so war es früher nur am Samstag…

 

Neben dem viel besseren Flugprogramm zur letzten Veranstaltung hat sich auch im Backend einiges getan. Klar die Flugzeuge am Boden oder Aussteller und Fan-Bereiche sind immer schon vorhanden gewesen. Ich meine hier eher die Verpflegung. Es gab mehr Auswahl, aber der verdammt gute "AIRPOWER-Burger" ist nicht mehr vorhanden gewesen :-(. Daneben sind immer wieder Angestellte mit Essen und Getränken durch die Zuschauermenge gelaufen – also mobilen Verkaufsstellen.

Der Veranstalter hat folgendes veröffentlicht:

Zum Gelingen von Österreichs zweitgrößtem Event trugen rund 5000 Mitarbeiter bei. 53 Wirte aus der Region versorgten die Fans mit 100.000 Litern Getränken, rund 400 Journalisten verschickten live vor Ort News in die ganze Welt. 786 Spotter schossen eine Million Fotos. (Dafür stärkten sie sich mit 2000 Schnitzeln, 4000 Würsteln und 1500 Burgern.) Rund 200 Ärzte und Notfallsanitäter hielten sich für Unglücksfälle aller Art bereit. Und 17 Störche blieben, obwohl zu Medienstars avanciert, während der Airshow dezent im Hintergrund.

Echt eine Ganze Menge, wobei Burger dürfte es dann doch gegeben haben. Vielleicht aber nur in speziellen Bereichen für Journalisten. Am Nachmittag habe ich zwei Störche fliegen gesehen, aber sonst hat man zu den Vögeln nichts gemerkt. Bei mir gibt es (nach der Bereinigung) über 200 Fotos und etwa 7 GB Videomaterial…

…einiges ist bereits in der Galerie im Artikel AIRPOWER 2011 zu finden.

 

Übrigens für die Highlights am Boden war zu wenig Zeit, denn dort hat sich ebenso einiges getan. Ein Tag ist einfach zu wenig, da war zu viel am Himmel los. Wie bereits geschrieben – wenig Leerlauf: ein Highlight nach dem anderen am Himmel.

 

airpower11_parkschein

Einzige Kritik ist bei den militärischen Parkeinweisern zu finden. Also warum wurde man obwohl frühzeitig eingetroffen am weitest entfernten Parkplatz eingewiesen? Die Parkfläche wurde zumindest am Freitag nicht komplett benötigt, denn das sah man am etwas höheren Gras, das am Abend nicht eingedrückt war. Statt von vorne wurde (per Zufall?) von hinten angefangen die Autos abzustellen. Von der Polizei war die Anfahrt und Abfahrt eigentlich sauber organisiert. Nebenbei gratis ist zwar die Veranstaltung, aber für das Parken wurden 10 Euro verlangt – um 3 Euro mehr als bei der AIRPOWER09.

 

Tja, wer die AIRPOWER 2011 versäumt hat, der hat heute die Möglichkeit dies per Fernsehausstrahlung nachzuholen:

AIRPOWER11 auf ORF eins

Sonntag, 10.07.2011 16:00 bis 17:25 Uhr

Highlights aus Zeltweg

 

AIRPOWER11 auf ServusTV

Sonntag, 10.07.2011 18:45 bis 19:35 Uhr

Zusammenfassung der grössten Airshow Europas Österreichs spektakulärster Open-Air-Event ist zurück: Die AIRPOWER11 holt am 1. und 2. Juli erneut die besten Piloten, die imposantesten Flugstaffeln…

weitere relevante Beiträge...

  2 Antworten zu “…das war die AIRPOWER 2011”

Kommentare (2)
  1. Konnte noch nicht beide Ausstrahlungen komplett ansehen, aber das bis jetzt gesehene hat durchaus überzeugt.

  2. Falls du die beiden Sendungen aufgenommen hast, freue ich mich darüber.
    Kann gerne mal mit der HD oder einem Stick vorbei kommen. 😉

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)