Feb 032012
 

Schon seit mehreren Jahren bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger für das Produkt Thecus N3200 gewesen. Es handelt sich hierbei um ein Network Storage System (= NAS) oder auch Netzwerkspeicher. Im Grunde genommen handelt es sich dabei um eine oder mehrere Festplatten, die über das Netzwerk von mehreren Computern für die Datenablage genutzt werden. Meistens erfolgt die Verwaltung über eine Weboberfläche. Darüber hinaus sind neben der reinen Datenspeicherung weitere Dienste bzw. Anwendungen auf den Geräten zu finden.

Beim Thecus N3200 war ich mit der Herstellerbetreuung weniger zufrieden. Lediglich eine neue Firmware wurde veröffentlicht. Die wenigen Anwendungen auf dem NAS wurden nicht wirklich weiter entwickelt. Klar war das Gerät damals nicht ein gar so hochpreisiges Produkt, aber etwas mehr wäre durchaus möglich gewesen (z.B. Unterstützung von neueren, größeren Festplatten). 

 

Damit kommen wir nun zum QNAP TS-412 Turbo NAS. Neben der guten Hardware bietet der Hersteller regelmäßige Updates für die Firmware und der enthaltenen Dienste und Anwendungen an. Nebenbei werden Programme aus der Community (= QPKG) unterstützt. Daher bleiben Softwareseitig keine Wünsche offen. Unter den Schmankerl befinden sich Twonky Media Server und Transmission

Einige technische Daten:

  • Marvell 6281 1,2 GHz Prozessor
  • 256 MB DDR2 RAM
  • RAID 0/1/5/6/5+Spare/10/JBOD
  • 4x 2,5"/3,5" Hot-Swap
  • 4x USB, 2x Gbit-LAN, 2x eSATA
  • iSCSI, NFS, CIFS/SMB
  • One Touch Backup (von oder zu USB-Festplatte)
  • Active Directory Integration (inkl. Windows 2008 Server R2 Forest)
  • Apple Time Machine Support
  • iTunes Server
  • UPnP/DLNA Media-Server
  • Print Server
  • Download Manager (http, ftp)
  • AJAX basiertes Webinterface
  • USV Unterstützung (via USB, Netzwerk)

=> und vieles mehr: http://www.qnap.com – die Liste der möglichen Anwendungen bzw. Dienste ist fast unendlich lang…

 

Meine Hauptgründe für das Produkt sind der geringe Energiebedarf mit durchaus hoher Datenübertragung gebündelt mit gutem Support durch QNAP und den Funktionen Active Directory Integration und der USV Unterstützung.  Die Unterstützung von iSCSI und der Download Manger ist nur ein zusätzliches Zuckerl. Das erklärt meine Entscheidung für das günstigere Modell, denn mehr RAM wird nur benötigt wenn man wirklich viele Anwendungen bzw. Dienste nutzen möchte.

Abschließend noch einige Leistungsdaten und Informationen zum Energieverbrauch. Gleich vorweg, die Herstellerangaben stimmen in etwa mit meinen Messergebnissen überein.

 

durchschnittliche Transferrate:

4x Samsung EcoGreen F2, 1 TB – RAID 10

Lesen Schreiben von kleinen Dateien Schreiben von großen Dateien
65 MiB 25 MiB 37 MiB

 

4x Samsung EcoGreen F2, 1 TB – RAID 5

Lesen Schreiben von kleinen Dateien Schreiben von großen Dateien
75 MiB 18 MiB 25 MiB

 

 

4x  Hitachi Deskstar 5K3000, 2 TB – RAID 10

Lesen Schreiben von kleinen Dateien Schreiben von großen Dateien
71 MiB 16 MiB 41 MiB

 

Strombedarf:

Standby: 14 Watt.

Betrieb: zwischen 5,9 Watt und 47 Watt.

kurzzeitig beim Startvorgang bis zu 127 Watt.

weitere relevante Beiträge...

  2 Antworten zu “QNAP TS-412 Turbo NAS Produktvorstellung”

Kommentare (2)
  1. Hallo, bist du generell zufrieden mit dem TS-412? Möchte mir auch ein 4bay NAS zulegen, kann mich aber noch nicht zwischen einem Synology Gerät und dem QNAP TS-412 entscheiden.

    • Also Ja. Für meinen Einsatzzweck läuft die sehr gut, stabil und ausreichend schnell. Ebenso vorbildlich sind die regelmäßigen Updates durch QNAP. Klar sind Fehler in der Weboberfläche vorhanden (gewesen), aber meist sind es eher Neuerungen die hervorstechen.
      Ebenso, sofern man es braucht, sind die unzähligen Anwendungen erwähnenswert. Es gibt eigentlich nix was man vermissen würde. Und wenn doch, dann gibt es meist was von der Community.

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)