Dez 182012
 

Wie bereits vor ein paar Tagen erwähnt (siehe Artikel Produktvorstellung: EVGA Geforce GTX 660Ti SC mit Wasserkühlung) wurde eine neue Grafikkarte in die bestehende Wasserkühlung integriert. In diesem Zuge wurde der Aufbau des Kühlkreislaufes abgeändert um mehr Leistung zu erreichen. Dazu in einem eigenen Artikel mehr Informationen. Jetzt geht es um den Wasserkühler für die CPU, der nämlich für den Umbau getauscht werden musste.

ek_water_blocks_ek-supremacy_nickel

Meine Wahl ist auf den EK-Supremacy Nickel von EK Water Blocks gefallen. Im Internet sind mehrfach gute Testberichte zu finden. Der Kühler erreicht zwar nicht die Bestwerte, aber ist Nahe dran – also Platz 2 bis 3, je nach Test – und günstiger als die besseren Modelle. Für mich besonders wichtig: der Wasserkühler kann auf alle aktuellen und zuletzt verfügbaren Sockeln verbaut werden. Dazu liegen entsprechende Umbaumaterialien bei.

innovatek_xx-flow

Für die Montage musste erstmals der alte Wasserkühler, der Innovatek XX-Flow abmontiert werden. Dieser wurde einfach auf die originale AMD AM3-Lüfterhalterung montiert. Man erspart sich somit den Tausch der originalen AM3 Backplate. Leider ist die Halteklammer recht groß und benötigt in der Höhe entsprechend viel Platz. Exakt dieser Platz wird für neue Radiatorlüfter benötigt.

amd_am3_frontamd_am3_backplate

Zuerst musste ich den EK-Supremacy Nickel für den Sockel AM3 umbauen. Danach am Motherboard die bestehende Lüfterhalterung und die bestehende Backplate entfernen. Nun konnte ich die neuen Montagekomponenten montieren. Zum Glück hat mein Gehäuse an der Rückseite vom Motherboard eine Öffnung. Damit erspart man sich viel Arbeit mit dem Ausbau des Motherboards…

amd_am3_ek_water_ek-supremacy

Die Montage ist eigentlich recht simpel und selbst der Umbau des EK-Supremacy Nickel auf meinen Sockel war dank gut bebilderter Anleitung einfach durchzuführen. Damit konnte der neue Wasserkühler zeigen wie man einen Prozessor kühlt und hier wurde ich wirklich überrascht.

 

Gegenüber den vorherigen Wasserkühler, der ja eigentlich eher ein Einstiegsmodell ist (und da bei vielen Einstiegssets beiliegt), ist der neue in einer eindeutig höhere Leistungsklasse zu finden. Der Druckverlust gegenüber den alten Kühler ist etwas geringer. Sehr gut bei einem größeren Wasserkreislauf. Daneben erhöht sich die Kühlleistung. Schon im Leerlauf ist die Prozessortemperatur mit dem neuen Kühler um 10°C niedriger. Dieser Wert bleibt auch unter Volllast auf ähnlichem Niveau. Somit eine gute Wahl, die ich jedem weiterempfehlen kann.

weitere relevante Beiträge...

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)