Sep 242013
 

Entgegen der Vorankündigung von gestern Abend gibt es wegen zu starker Strömung keinen Strömungstauchgang, sondern alternative Tauchplätze (in diesem Fall sogar komplett ohne Strömung). Dafür sind heute wieder vier Tauchgänge auf dem Programm. Die drei Tauchplätze sind "Proco Island", "Black Rock (Nanas Island)" und "DEM (Saleh Island)". Der Nachttauchgang wird beim "Black Rock" durchgeführt.

 

Beim ersten Tauchgang schwimmen viele unterschiedliche Haie vorbei. Ebenso ist es ein schön bewachsenes Riff. Leider hören wir während dem Tauchgang lokale Fischer, die mit Dynamit fischen. Weit weniger ideal und so sehen wir später Unterwasser auch die Schäden, die damit produziert werden. Soweit mir bekannt ist das Fischen mit Dynamit zwar verboten, aber kontrolliert kann es nicht wirklich werden. Schon traurig – arme Leute, aber Hauptsache Dynamit wird gekauft…

proco_island_tauchgang

Der zweite Tauchgang offenbart uns viele Seepferdchen und eine Schildkröte. Ebenso ein wunderschöner Tauchgang mit vielen Fischen und Korallen. Leider sind sehr viele Schwebeteilchen (u.a. Plankton) im Wasser und daher ist die Sicht teilweise nicht so ideal.

nanas_islandnanas_island_tauchgang2nanas_island_tauchgang3nanas_island_tauchgang1

"Nanas" bedeutet Ananas. Damit heißt die Insel in etwa "Ananas Insel"… – obwohl heute eher weniger viele Ananas wachsen.

 

Der dritte Tauchgang ist dabei ein ganz besonderer. Dieser ist nämlich mein 200er Tauchgang – dazu vieleicht später etwas Statistik. Neben vielen verschiedenen Schnecken sind vor allem die zwei Geisterpfeifenfische ein Highlight des Tauchganges.

geisterpfeifenfischanemone_krebs2geisterpfeifenfische

 

Der Nachttauchgang startete um 18:26 Uhr. Dabei gibt es nicht weniger spektakuläre Tiere zu sehen. Darunter mehrfach der "Walking Shark" oder erneut eine Krappe (diesmal mit einem Korallenschwamm am Kopf, was fast nach einer Badehaube aussieht). Nebenbei wird erneut auf eine Schildkröte getroffen. Diese schwimmt dabei sehr nah heran und bleibt auch mehrere Minuten bei uns bis diese wieder in die Finsternis verschwindet. Die Schildkröte ist teilweise nicht mal eine Handlänge weit von mir entfernt gewesen. Somit konnte ich diese sehr gut von Nahem anschauen.

schildkroete_bei_nachtwalking_sharkkrappe2

 

Damit endet der Abend nach dem guten Abendessen bei einem gemeinsamen Anstoß auf meinem zweihundertsten Tauchgang.

weitere relevante Beiträge...

  3 Antworten zu “Achte Tauchtag”

Kommentare (3)
  1. schöne Fotos

  2. Schade, das so die letzten Paradiese dieser Welt verloren gehen werden, aber was soll man machen, die Menschen dort müssen ja auch von etwas leben, aber fischen mit Dynamit!
    Schon arg!
    Eigentlich gehörten diese Gebiete strenger kontrolliert und geschützt.

    Ist ja wirklich wunderschön 🙂

  3. Gratuliere zum 200. Tauchgang 😉

    Hast dir eh ein schönes Fleckchen Wasser dazu ausgesucht 🙂

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)