Jul 312014
 

Der Tag beginnt mit wenig Wolken und leichtem Sonnenschein. Damit geht die Reise zu dem Misurinasee, den Drei Zinnen und dem Fedaia Stausee.

sommertour_2014_tag5_map

Blaue Strecke: 61,2 km

Abfahrt: 9:12:36
Ankunft: 12:10:19

Grüne Strecke: 110,4 km

Abfahrt: 13:18:25
Ankunft: 17:20:52

Hierbei handelt es sich um die real gefahrene Strecke, die mittels GPS Datenlogger aufgezeichnet wurde. Erneut mit kleinen Problemen beim Akku. Konnte mit passenden Autoladegerät gelöst werden.

siehe GPS Datenlogger i-Blue 747A+

Die erste Strecke führt über den Passo Falzarego und wieder durch Cortina d’Ampezzo. Dieses Mal ohne Regen bei bewölktem Himmel. Als nächstes geht es über den Passo Tre Croci, wo wir um 10:20 Uhr kurz Halt machen. Nach wenigen Minuten und einem Beifahrertausch geht es weiter zum Misurinasee, wo wir länger anhalten. Vorort wird ein Parkschein benötigt, der für eine Stunde 1,50 € kostet.

Misurinasee_1Misurinasee_2Misurinasee_3Locanda_Al_Lago

Wir bleiben im Restorante Locanda Al Lago für Kaffee und Kuchen um dann gestärkt um 11:45 Uhr die Auffahrt zu den 3 Zinnen beginnen zu können. Für die einzige und eigentlich kurze Zufahrt wird eine Maut von 24,- € verlangt.

3_zinnen_13_zinnen_23_zinnen_43_zinnen_53_zinnen_6

Sobald man die höchstmögliche Stelle per Auto erreicht hat, kann man eine der wirklich zahlreichen Parkplätze aufsuchen. Danach kann man weiter zu Fuß für eine Wanderung oder in das Vorort befindliche Restaurant gehen.

3_zinnen_restaurant

Aufgrund der Bewölkung und des frischen Windes hat es bei 2.333 Meter in Relation zu vorher doch recht stark abgekühlt. Nach einem Rundumblick und zahlreichen Fotos geht es ab ins Restaurant für ein Mittagsessen. Die Fernsicht ist heute besonders Gut, aber ob man das auf den obigen Fotos erkennen kann? Kurz vor halb Zwei geht es wieder hinunter und über einen etwas anderen Weg erneut durch Cortina d’Ampezzo.

Passo_di_Giau_3Passo_di_Giau_1Passo_di_Giau_2Passo_di_Giau_4

Es folgt mein Highlight von Heute der Passo di Giau mit seinem wirklich tollen Panorama, dass wir um 14:22 Uhr bestaunen können. Nach kurzer Zeit geht es weiter unter dem Motto: Wenn der Gummi raucht und die Bremsen glühen, dann war die Talfahrt mal wieder kräftig…

Fedaia_Stausee

Der letzte große Sightseeing Punkt am heutigen Tag ist nach einem kleinen Zwischenstopp bei der Pension Garni ai Serrai für Sissi bzgl. rießiger Grappa-Auswahl (und Eis für manch andere) der Fedaia Stausee, wo wir für ein paar Fotos stehen bleiben.

 

Schlussendlich geht es langsam in die Nähe von Arabba und unserem Hotel Albenrose, das wir bei warmen Wetter und fast wolkenlosen Himmel gegen 17:30 Uhr erreichen.

weitere relevante Beiträge...

  Eine Antwort zu “Sommertour 2014: Tag 5, Misurinasee, Drei Zinnen und Fedaia Stausee”

Kommentare (1)
  1. Voll schön dort, aber leider etwas frisch
    liebe Grüße an alle 🙂

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)