Aug 012014
 

Der Tag beginnt bei strahlenden Sonnenschein und endet mit einem phänomenalen Gewittersturm. Dazwischen gibt es ein Schloss und enge Gebirgsstraßen in Hülle und Fülle.

sommertour_2014_tag6_map

Blaue Strecke: 135,4 km

Abfahrt: 9:23:25
Ankunft: 14:03:31

Grüne Strecke: 110,4 km

Abfahrt: 15:26:25
Ankunft: 17:10:55

Hierbei handelt es sich um die real gefahrene Strecke, die mittels GPS Datenlogger aufgezeichnet wurde. Erneut mit kleinen Problemen beim Akku. Konnte mit passenden Autoladegerät gelöst werden.

siehe GPS Datenlogger i-Blue 747A+

Der heutige Tag beginnt gemütlich mit einer bereits aus vergangenen Tagen bekannten Strecke und führt später über den Passo Campolongo und führt später durch Corvara. Nach einem kurzen Halt zum Tanken kurz nach 9:45 Uhr ist der erste richtige Zwischenstopp nach dem Würzjoch gegen 10:45 Uhr im Gasthaus Halslhütte.

Gasthaus_Halslhuette

Eine gute dreiviertel Stunde später sind wir gestärkt wieder unterwegs. Wie bereits erwähnt sind die heutigen Strecken eher enger…

Wuerzjoch_1wuerzjoch_2wuerzjoch_3wuerzjoch_4

…was Spaß bei Gegenverkehr mitbringt. Bei entsprechender Sicht kann es aber doch zügig dahingehn. Der Ausblick ist aber überwältigend. Schlussendlich treffen wir kurz vor 13:00 Uhr in Prösels beim entsprechenden Schloss Prösels ein. Das Cafe hat leider geschlossen – daher gibt es nur Sightseeing…

schloss_proesels_1schloss_proesels_2schloss_proesels_3schloss_proesels_4

Danach führt der weitere Weg nach Arabba über den Nigerpass, dem Karerpass und dem Pordoijoch. Dazwischen waren wir noch Mal für einen längeren Stopp beim Hotel Castel Latemar.

hotel_castel_latemarhotel_castel_latemar_umgebunghotel_castel_latemar_pizza

Für den kleinen Hunger gibt es die erste Pizza in diesem Urlaub – Italien ohne Pizza geht ja gar nicht, aber bislang war dies noch nicht möglich. Darum haben (fast) alle zugeschlagen und eine ausgezeichnete Pizza gegessen. Während wir so vor uns dahin genießen, merkt man deutlich das erste große und dunkle Wolken aufziehen…

gewitterwolken

…wie bereits zu Beginn erwähnt ziehen heftige Gewitter auf. Interessanterweise können wir lange ohne geschlossenem Dach fahren. Da haben die hellen Blitze und die kräftigen Donner gleich noch Mal mehr Wirkung. Den Regen können wir recht gut "umfahren". Witzig: bei der einen Kehre regnet es, bei der anderen dann wieder nicht, dann bei der nächsten regnet es wieder und dann wieder nicht…

Erst kurz vor Arabba zieht noch Mal der Wind kräftig auf und mit dem Sturm kommt Hagel und sehr viel Wasser vom Himmel. Das schlimmste berührt uns weniger, da wir zu dieser Zeit bereits in der Garage stehen. Somit frisch machen, Artikel schreiben und ab zum letzten Abendessen bei dieser Tour…

weitere relevante Beiträge...

  2 Antworten zu “Sommertour 2014: Tag 6, Schloss Prösels, Nigerpass, Karerpass und Pordoijoch”

Kommentare (2)
  1. Schade, dass euch leider nur Regen begleitet 🙁
    wünsche euch allen eine gute Heimfahrt
    liebe Grüße 🙂

  2. Pizza für ALLE 😉

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)