Aug 092014
 
  • Betrifft: Warum wird beim Aufruf von meiner Webseite fonts.googleapis.com aufgerufen? Warum baut mein Webbrowser eine Verbindung zu themes.googleusercontent.com auf? Wieso wird bei meiner Webseite Daten von fonts.gstatic.com geladen? Wie deaktiviere ich Open San für WordPress?
  • System: WordPress 3.8 und höher

Hintergrund

Eher per Zufall habe ich eine durchaus interessante Entdeckung gemacht. Ich habe bei der Analyse der Zugriffsdaten eines Webbrowsers auf einer meinen Webseiten bemerkt, dass der Webbrowser sich zu fonts.googleapis.com bzw. themes.googleusercontent.com verbindet und von dort Daten erhält.

wordpress_google_fonts

Genauer geht es dabei um Schriftarten (Google Fonts) – in diesem Fall: Open San. Diese Schriftart wurde bei der Überarbeitung des Dashboards mit WordPress 3.8 eingeführt. Diese befindet sich aber ebenso in den mitgelieferten Themes von WordPress: Twenty Twelve, Twenty Thirteen, Twenty Fourteen.

 

Mir ist der Grund unklar warum dies von Google geladen und nicht einfach mit WordPress mitgeliefert wurde. Jedenfalls baut der Webbrowser immer eine Verbindung zu Google auf und erhält von dort einige Daten. Hierbei baut der Webbrowser zuerst eine Verbindung mit fonts.googleapis.com auf. Mit diesen Anweisungen werden die eigentlichen Schriftarten von themes.googleusercontent.com geladen. Bei einem Theme werden ebenso zahlreiche Zugriffe zu fonts.gstatic.com gemacht. Damit erhält Google zahlreiche Informationen wie IP-Adresse (= Ort) , Datum & Uhrzeit, genutztes Betriebssystem & Webbrowser, etc. – und das bei jedem Zugriff (Theme von WordPress) oder zumindest wenn man sich in die WordPress-Verwaltung (Dashboard) anmeldet.

 

Neben möglichen Gründen des Datenschutzes hat das Ganze noch einen weiteren Nachteil. Klingt zwar etwas merkwürdig, da Google schnelle Webserver (Content Delivery Network = CDN) hat, aber trotzdem wird die Ladegeschwindigkeit der eigenen Webseite verlangsamt. Die zusätzlichen Verbindungen benötigen ganz einfach zusätzlich Zeit. Daneben benötigt die Google Schriftart "Open Sans" mehr Speicher als die "Sans-Serif", die jeder Browser kennt. Dies hat Auswirkungen für das Rendern der Webseite – besonders bei mobilen Geräten. Deaktivierung lohnt sich somit dreifach.

WordPress mit Google San WordPress ohne Google San
wordpress_mit_opensan wordpress_ohne_opensan

Der Unterschied ist dabei eher minimal ersichtlich.

 

Behebung

Das Ganze funktioniert sehr benutzerfreundlich mittels Plugin. Einfach innerhalb des WordPress Dashboard’s installieren und danach aktivieren.

wordpress_disable_google_fonts_plugin

Die Bezeichnung lautet: Disable Google Fonts von Milan Dinić

weitere relevante Beiträge...

  Eine Antwort zu “WordPress und die Verbindung zu fonts.googleapis.com oder themes.googleusercontent.com”

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)