Jul 212016
 

Bei schönem Wetter geht es von Sonntagberg über die Wasserlochschenke an der Salza vorbei an Mariazell zum Hubertussee und über Ybbs an der Donau retour.

wachau_tag5_map blaue Strecke: 110,8 km (erster Teil)
rote Strecke: 152,4 km (zweiter Teil)

 

Abfahrt: 09:05:32
Ankunft: 17:18:26

 

 

 

Hierbei handelt es sich um die real gefahrene Strecke, die mittels GPS Datenlogger aufgezeichnet wurde.

siehe GPS Datenlogger i-Blue 747A+

roadster_cabrio_rudel_1roadster_cabrio_rudel_2

Der Tag beginnt kurz nach 9:00 Uhr mit der Fahrt in Richtung Süden. Unser erstes Ziel des heutigen Tages ist der Sonntagberg. In diesem Fall sind wir heute dank zwei weiterer hinzugestoßener Fahrzeuge komplett. Es sind nun insgesamt 14 Fahrzeuge. Am meisten ist eh klar der Mazda MX-5 vertreten. In diesem Fall eigentlich nur die 3. Generation. Ein witziger Zufall… – aber trotzdem sehen alle unterschiedlich aus.

sonntagberg_panorama_2sonntagberg_panoramasonntagberg_panorama_donautal

Den Sonntagberg erreichen wir kurz vor 10 Uhr und können uns dank perfekten Wetter von einer genialen Landschaft beindrucken lassen. Nach dem kurzen Halt geht es wenige Kilometer auf einer asphaltierten Feldweg weiter, wo wir gegen 11:45 Uhr einen weiteren Zwischenstopp einlegen müssen.

panorama_stopppanorama_stopp_landschaft

Auf der Hochschwab Straße geht es schlussendlich um 11:56 Uhr zum Restaurant Wasserlochschenke direkt an der Salza beim Wasserlochklamm Palfau. Nicht nur ein guter Halt für Speise und Trank, sondern ebenfalls zum Wandern und für mehrere Wassersportarten. Deshalb sind die eigentlich zahlreichen Parkplätze recht rar verfügbar. Wir müssen seitlich neben der Fahrbahn parken.

wasserlochklamm_wassersportwasserlochklamm_haengebruecke

Wasserloch_Salza_Cinemagraph

Gestartet wird um 13:04 Uhr in das Nachmittagsprogramm wo es vorbei an Mariazell zum Hubertussee geht. Nach der Ankunft kurz nach 15:00 Uhr ist Zeit für einige Fotos. Anschließend gibt es Einzelfotos je Fahrzeug – ist ja schon fast wie bei den Roadsterfreunden 🙂 .

hubertussee_1hubertussee_2

Danach geht es wenige Kilometer weiter zur Wuchtlwirtin, wo es klarerweise Wuchtln mit allerlei Variationen gibt. Muss man zumindest mit Vanillesauce gegessen haben…  Exakt um 15:23 Uhr sind die Wuchtln verschwunden und wir wieder unterwegs in unseren Fahrzeugen in Richtung Hotel. Einen kleinen Zwischenstopp zum Tanken gibt es noch auf der Fahrt, aber ansonsten wartet nur noch das Abendprogramm.

 

Update 02.08.2015: Generell war diese Tour meine ungeschlagene Nummer 1 von dieser Woche. Die Streckenvielfalt und die Idylle bzw. Charme der kurvenreichen Passagen besonders am Nachmittag im Bereich vor  bzw. nach Mariazell sind unfassbar genial, dass es schon fast an ein Wunder grenzt. Auf einer Länge von etwa 50 km sind nur ein oder zwei Ortschaften, aber eine herrliche Straße zum Cruisen.

ybbstaler_alpen_hoehenprofil

weitere relevante Beiträge...

  Eine Antwort zu “Wachau Tour: Tag 5”

Kommentare (1)
  1. voll cool das Wasser 🙂

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)