Artikel-Feed 📰
Foto-Feed 🖼
@blackseals
BlackSeals.net

Anmelden
Okt 232018
 

Mit 3°C und wolkenfreiem Himmel beginnt der erste Tag in Südtirol mit dem Abarth 124 Spider. Der Ganze Tag kann offen gefahren werden. Mit etwa 18°C wird es sogar recht warm und selbst auf 1.800 m Seehöhe gibt es immerhin noch über 10°C.

season-ending-2018_tag1 Grün = Vormittag = 177,4 km

Rot = Nachmittag = 143,8 km

 

Hierbei handelt es sich um die real gefahrene Strecke, die mittels GPS Datenlogger aufgezeichnet wurde.

 

siehe GPS Datenlogger i-Blue 747A+

Der Tag startet um 7:30 Uhr mit dem Frühstück im Hotel Leitner. Es gibt ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

hotel_leitner_muehlbach_1hotel_leitner_muehlbach_2

Der Zeitpunkt für die Abfahrt ist 8:43 Uhr. Die Sonne ist dabei bereits gut sichtbar, aber leider etwas tief und sorgt somit für überhelles Gegenlicht 😉 . Die erste Strecke führt entlang einer stark befahrenen Hauptverkehrsroute und deshalb geht es eher gemütlich voran – übrigens bei geöffnetem Dach :mrgreen: – ist doch klar, oder?

Einige Kilometer später ist es jedoch soweit. Wir biegen ab und sind recht schnell eher alleine unterwegs auf der Strecke. Unterteilt sind wir in drei Gruppen: „Zu Schnell“, Flott und normal/langsam. Interessanterweise überholt die flotte Gruppe zwei Mal die „Zu Schnelle“-Gruppe. Und selbst die normale/langsame Gruppe ist an einer Stelle nicht als letzter eingetroffen… Tja, wenn man die Abzweigung verpasst… 🙂

season-ending-2018_tag1_zwangspause

Die verkehrte Reihenfolge ist exakt an einer Baustelle, wo es für etwa 25 Minuten eine Zwangspause gibt. Kurz darauf folgt der eigentliche Zwischenstopp für Kaffee oder heiße Schokolade. Auf etwa 1.800 m ist es in der Sonne für Ende Oktober doch noch recht warm sodass wir im Freien sitzen können.

season-ending-2018_tag1_kaffeepause

Gegen 11:50 Uhr geht es weiter in Richtung Stausee: Lago di Sauris. Dort gibt es erneut einen Stopp direkt am Staudamm für tolle Fotos. Dabei blockieren wir die Durchfahrt. Hier ist der blockierte, lokale Gegenverkehr wirklich sehr tolerant und gewährt und 5 Minuten für den Fotostopp 😎 .

season-ending-2018_tag1_stausee_1season-ending-2018_tag1_stausee_2

Etwa 6,5 Kilometer später folgt erneut ein Fotostopp. Dieses Mal um alle Fahrzeuge auf ein Bild zu bekommen. Erneut blockieren wir die gesamte Straße – wobei dies anders möglich gewesen wäre – aber aufgrund fehlender Bodenmarkierungen ist dies auf den ersten Blick nicht sofort klar. Jedenfalls sind erneut alle anderen Verkehrsteilnehmer völlig entspannt. Klarerweise geht es bereits wenige Minuten später wieder weiter bis wir wieder das Tal erreichen und um 13:07 Uhr halt für die Mittagspause machen.

season-ending-2018_tag1_passo-falzarego_1season-ending-2018_tag1_passo-falzarego_2season-ending-2018_tag1_passo-falzarego_3

Gestärkt geht es um 14:40 Uhr weiter in Richtung Passo Falzarego, wo wir zwei kurze Stopps für einige Bilder machen. Im Herbst wirkt die Natur gleich wieder völlig anders mit dem rotbraunen Blattkleid. Ebenso die zahlreichen heruntergefallen Blätter auf den Bergpassagen sind genial, wenn man darüber mit dem Roadster hinweg zieht…

season-ending-2018_tag1_passo-valparola

Ansonsten führt der weitere Rückweg noch über den Passo Valparola, der wieder etwas anders wirkt und zu einer Tankstelle 😉 . Es soll ja ordentlich gefüllt der zweite Tag gestartet werden. Ankunft beim Hotel Leitner ist um 17:48 Uhr. Hier kommen wir aber weiter aufgeteilter an, da es von der Tankstelle in recht kleine Partien für wenigen Kilometer zurück gegangen ist. Jetzt ab ins Zimmer – in etwa einer Stunde wartet das gemeinsame Abendessen…

weitere relevante Beiträge...

  2 Antworten zu “Season Ending 2018: Tag 1”

Kommentare (2)
  1. Voll cool 😎 noch viel spaß
    Sehr schöne Fotos 😀

  2. 😁klingt nach einem schönen Tag

 Antworten

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(erforderlich)

(erforderlich)