Artikel-Feed 📰
Foto-Feed 🖼
@blackseals
BlackSeals.net

Log In

Tag 4: Ta Cawka und San Dimitri Diesen Artikel drucken

 Kurzlink  Kategorie: Malta 2019, Tauchen  Lesezeit: 2 Minuten  Kommentieren
Aug 312019
 

Am heutigen Tag geht es wieder in die Nähe vom Azure Window. Wir machen für uns etwas völlig neues indem wir vom Inland Sea mit einem Schlauchboot rausfahren und im Nordwesten von Gozo tauchen.

gozo_tauchtag4_map

Die Anreise mit dem Bus führt deshalb einmal quer durch die Insel. Vorort geht es dann recht schnell und wir landen auf dem Schlauchboot.

gozo_tauchtag4_schlauchboot

Der erste Tauchgang liegt etwas weiter weg als der zweite und wurde noch nicht oft betaucht. Wir brauchen nur wenige Minuten und landen beim Tauchplatz Ta Cawka mit einer tollen Höhle, die zwei Öffnungen hat. Bei der einen Öffnungen auf etwa 30m tauchen wir hinein und bei etwa 11m kommen wir bei einer anderen Öffnung wieder hinaus.

gozo_ta-cawka_0gozo_ta-cawka_3

gozo_ta-cawka_1

Nach der ersten Höhle geht es weiter zu einer weiteren Höhle. In Wahrheit sind dort mehrere nacheinander, aber wir bleiben bei den ersten und kehren sogar zum Sicherheitsstopp zurück zur Anfangshöhle. Die Oberflächenpause wird direkt beim Inland Sea durchgeführt. Am Nachmittag um 12:47 Uhr landen wir im Wasser zum zweiten Tauchgang, der erneut vom Schlauchboot durchgeführt wird.

gozo_san_dimitri_1gozo_san_dimitri_2gozo_san_dimitri_3gozo_san_dimitri_4gozo_san_dimitri_5

Bei San Dimitri gibt es wirklich viele tolle Felsformationen zu sehen, die teilweise sogar untertaucht werden können. Daneben gibt es Schluchten und klarerweise einige Tiere zu finden, wie speziell am letzten Bild zu sehen sind. Direkt nach dem Tauchgang ist noch Zeit für ein Eis. Etwas später folgt die Rückkehr zur Tauchbasis.

 

Noch nicht direkt angesprochen vom heutigen Tag ist die Durchfahrt mit dem Schlauchboot. Bislang kannte ich die Durchführung ins freie Meer nur von innen und unterhalb vom Wasser.

azure_windows_inland_sea

Die Durchfahrt sieht von Innen doch recht breit aus. Unter Wasser wirkt dies ähnlich.

gozo_inlandsea_schlauchboot_durchfahrt_1gozo_inlandsea_schlauchboot_durchfahrt_2

Die Wahrheit ist jedoch etwas anders. Teilweise wird es recht schmal und hat knapp mehr als die Breite unseres Schlauchbootes. Auch witzig, wenn das Schlauchboot von Außen auf die Durchfahrt zufährt – es wirkt nämlich von weiter weg komplett unpassend. So richtig breit wird es eigentlich nur auf der Innenseite wie am letzten Bild zu sehen ist.

Beitrag teilen, weiterleiten, archivieren und mehr...

weitere relevante Beiträge...

  2 Antworten zu “Tag 4: Ta Cawka und San Dimitri”

Kommentare (2)
  1. Voll krass glaubt man gar nicht, das man da auf der anderen Seite wieder raus kommt. Voll cool 😎
    Viel Spaß 🤗
    Voll schöne Bilder 😀

  2. 😁 war sicher ein toller Tag

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich)